Buch Upcycling zum vintage Notizhalter

10 Dinge, Nähen, zum Nähen braucht man, ausrangierte Dinge, Nützliches zum Nähen, Nähutensilien, Vara-Kreativa
10 ausrangierte Dinge, die man noch zum Nähen braucht!
15. Juli 2017
Buch Upcycling, Notizhalter, DIY, DIY Buch, DIY Papier, Vintage DIY, Vara-Kreativa

Nach langer Zeit gibt es endlich mal wieder ein neues DIY von mir und zwar ein Buch Upcycling, welches mir richtig gut gefällt. Ich finde Bücher generell sehr toll, da ich zum einen gerne lese und zum anderen finde ich sie unheimlich dekorativ. Außerdem gefällt mir der Vintage Trend sehr gut und liebe dieses DIY daher sehr. Dazu kommt noch, dass ihr es sowohl als Dekoration, als auch als Notizhalter verwenden könnt. Die Idee für das Upcycling kam mir in Kopenhagen in einer Bibliothek, da sie dort ein Buch, wie ich es auch gefaltet habe, als Deko aufgehängt hatten.

 

Die Sommerpause ist beendet

In den letzten Wochen war bei mir sehr viel los. Ich war mit meiner Familie für drei Wochen in Norwegen und anschließend waren für drei weitere Wochen zwei amerikanische Mädchen bei uns zu Besuch, mit denen ich mich die meiste Zeit beschäftigt habe. Letzte Woche sind sie gefahren und ich wollte sofort dieses DIY hochladen. Dummerweise hatte mein Browser dann ein Problem mit WordPress, wodurch sich alles noch etwas verzögert hat. Dafür freue ich mich jetzt umso mehr darüber, dass ich euch dieses tolle DIY zeigen kann.

Buch Upcycling, Notizhalter, DIY, DIY Buch, DIY Papier, Vintage DIY, Vara-Kreativa

Anleitung für das Buch Upcycling

Ihr benötigt:

  • ein altes Buch mit ca. 400 Seiten
  • Klebestift
  • Holzleim/ Kraftkleber
  • dünnen Stock, zum Beispiel aus Bambus
  • ein zylinderförmiges Stück Holz
  • Säge
  • Bohrmaschine
  • Schleifpapier

Buch Upcycling, Notizhalter, DIY, DIY Buch, DIY Papier, Vintage DIY, Vara-Kreativa

1. Als erstes müsst ihr euch für ein Buch entscheiden, welches ihr sicher nicht mehr lesen wollt. Bei mir ist die Auswahl auf einen alten Schinken von meiner Oma gefallen.

2. Danach entfernt ihr vorsichtig den Umschlag des Buches. Wenn es sich um ein gebundenes Buch handelt, solltet ihr den Umschlag unbedingt aufbewahren, da es von mir bald ein weiteres Buch Upcycling gibt, für welches ihr einen Buchumschlag braucht. Außerdem habe ich die ersten und die letzten beiden Seite ausgerissen, da diese meistens am Bund etwas zusammengeklebt sind.

3. Nun fängt das Falten an. Ihr schlagt eine Seite auf und faltet die Ecke unten links nach oben zum Bund, wie ihr es in Bild 3 sehen könnt.

4. Die Ecke oben links faltet ihr nach unten hin zum Bund, wie in Bild 4, so dass …

5. … ein rechter Winkel entsteht. Nach diesem Schema faltet ihr nun jede Seite des Buches. Achtet darauf, dass ihr die Seiten nahe am Bund faltet, auch wenn dies bei den späteren Seiten schwieriger wird. Ansonsten sind eure Dreiecke am Ende unterschiedlich groß. Bei mir ist das leider auch etwas der Fall. Seid ihr mit allen Seiten fertig, werden das erste und das letzte Dreieck mit einem Klebestift aneinander geklebt. Zum Trocknen habe ich zwei Fineliner in das runde Loch, welches der Buchrücken bildet, gesteckt, damit dort am Ende der Stock durch kann.

6. Sobald der Kleber getrocknet ist, müsst ihr euch auf die Suche nach einem Stock mit einem passenden Durchmesser suchen und diesen auf die gewünschte Länge zurecht sägen. Oben sollte der Stock ca. 3 cm raus stehen und unten ca. 6 cm.

Buch Upcycling, Notizhalter, DIY, DIY Buch, DIY Papier, Vintage DIY, Vara-Kreativa

7. Außerdem müsst ihr den Ast nun auf die gewünschte Länge zurecht sägen und die Flächen gegebenenfalls mit Schleifpapier glätten.

8. Jetzt braucht ihr eure Bohrmaschine und einen Bohrer, welcher geringfügig breiter ist, als euer Stock. Habt ihr einen solchen Bohrer gefunden, könnt ihr auch schon in die Mitte des Asts senkrecht ein Loch bohren. Ich habe es ungefähr halb so tief gebohrt, wie der Ast hoch ist. Probiert am besten einmal aus, ob der Stock gut rein passt und auch gerade ist.

9. Wenn alles in Ordnung ist, macht ihr auf den Teil des Stocks, welcher im Buch verschwindet, Kleber.

10. Den Stock steckt ihr nun durch das Buch und lasst den Kleber gut trocknen.

11. Sobald der Kleber vollständig getrocknet ist, füllt ihr in das gebohrte Loch Kleber und stellt den Stock gerade hinein. Den überschüssigen Kleber wischt ihr weg.

12. Wie ihr seht, sind auf meinem Holzstück noch Kleberreste. Diese könnt ihr ganz einfach mit Schleifpapier weg schleifen.

Buch Upcycling, Notizhalter, DIY, DIY Buch, DIY Papier, Vintage DIY, Vara-Kreativa
Mein Notizhalter hat schon einen schönen Platz auf meinem Schreibtisch bekommen, genau neben meinem DIY Stiftehalter, welcher sehr gut dazu passt. Schreibt mir unbedingt, ob ihr von meinem Buch Upcycling genauso begeistert seid wie ich und postet ein Bild auf Instagram, wenn ihr es nachmacht mit #varakreativadiy.

Wenn ich euch mit dem Upcycling-Fieber angesteckt habe, solltet ihr unbedingt wissen, welche Dinge ihr niemals wegwerfen solltet, da man sie immer noch zum Nähen verwenden kann!

Ich wünsche euch allen noch schöne sonnige Tage 🙂

 

Bis bald,
Louisa

4 Kommentare

  1. Karin sagt:

    Hi!
    Eine super nette Idee. Hab ja schon viele Buch-Falt-Projekte gesehen, aber dieses geh fix zu den Top 3!
    Alles Liebe,
    Karin
    http://www.doiteria.com

  2. Tabea sagt:

    Manchmal gibt es im. Leben einfach Dinge, die wichtiger sind als das Internet. Ich hoffe, du hast in deiner Abwesenheit von Blog einfach eine wundervolle Zeit gehabt.

    Das DIY sieht echt irre aus, das muss ich zugeben. Leider nimmt mir sowas dann aber doch zu viel Platz weg… Und Deko versuche ich ja auch gerne zu vermeiden 😉

    Liebe Grüße

    • Ja, ich habe es ehrlich gesagt auch mal genossen mir nicht Gedanken um neue Beitrage etc. zu machen.

      Danke für das Kompliment :). Das ist auch das einzige, was mir nicht so gut daran gefällt. Es ist schon recht sperrig. Alternativ kann man es auch auf ein Band auffädeln, dann ist es zwar nur noch Deko, aber man kann es aufhängen und es raubt nicht mehr so viel Platz.

      Liebe Grüße,
      Louisa

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: