#naehdirwas Gepunktete Bluse nähen

Geflochtenes Armband Zusatz Vara-Kreativa
Ausgefallenes geflochtenes Armband – ein Freundschaftsarmband für dich und deine beste Freundin? (Zusatz)
9. Februar 2017
Origamischachtel, DIY Papier, DIY Geschenke, Origami, Vara-Kreativa
DIY Origamischachtel aus Papier für kleine Geschenke
24. Februar 2017

#naehdirwas Gepunktete Bluse nähen

DIY nähen, DIY Kleidung, Gepunktete Bluse nähen, Vara-Kreativa

Das zweite Motte der #naehdirwas Aktion war: Punkt, Punkt, Komma, Strich. Für mich war es die perfekte Gelegenheit diesen Stoff endlich mal zu vernähen, ich habe ihn mir bereits 2014 gekauft und wollte daraus eine gepunktete Bluse nähen, habe es aber leider bis jetzt nie gemacht. Umso mehr freue ich mich nun darüber, dass sie fertig ist, mir passt und ich damit zufrieden bin. Eine genaue Anleitung kann ich euch leider nicht liefern, da ich sie ohne Schnittmuster genäht habe.

Ich schreibe am Dienstag endlich meine letzte Klausur bevor die Abiturprüfungen beginnen und am Freitag werde ich 18. Ich kann es kaum noch erwarten, aber andererseits finde ich es auch komisch, dass mein Geburtstag schon Freitag ist, da ich mich schon seit Jahren darauf freue endlich 18 zu werden.

DIY nähen, DIY Kleidung, Gepunktete Bluse nähen, Vara-Kreativa

Anleitung Gepunktete Bluse nähen

DIY nähen, DIY Kleidung, Gepunktete Bluse nähen, Vara-Kreativa

Ich habe mich beim Schnitt an einer Bluse von mir orientiert und versucht ihn auf diesen Stoff zu übertragen. Anschließend habe ich es an meine Figur angepasst. Dazu habe ich es mit Stecknadeln festgesteckt und es danach genäht. Es sind auf jeden Fall Abnäher über der Brust notwendig, damit die Bluse schön anliegt. Das erste Bild zeigt den Abnäher von der linken Seite des Stoffes. Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass die Abnäher auf beiden Seiten gleich lang sind und auf der selben Höhe beginnen.

Die Kanten solltet ihr natürlich säumen, damit sie nicht ausfransen. Dies mache ich immer mit einem Zickzackstich, wie man es im zweiten Bild sieht.

Nachdem die Bluse vom Schnitt gepasst hat, hat für mich noch etwas gefehlt. Ich habe Occhi genommen, welches von meiner Urgroßtante ist und es an die untere Kante genäht. Dies passt besonderst gut zu der Bluse, da es zum einen weiß und zum anderen rund ist. Damit greift es das Muster vom Stoff toll auf. Dies habe ich mit einem kleinen Zickzackstich befestigt, sodass die Naht gar nicht auffällt.

DIY Gepunktete Bluse nähen Vara-Kreativa

Zum Schluss habe ich eins von meinen Labels aufgenäht, welche letztens endlich mit der Post angekommen sind. Meine stammen von Cotton Trends und ich habe welche am Stück gewählt. Sie fransen nicht aus, zumindest habe ich dies noch nicht beobachtet. Allerdings habe ich sie auch noch nicht gewaschen gesehen. Ich freue mich auf jeden Fall sehr über sie, da ich gerne mein Logo auf den Labels haben wollte und das bei Cotton Trends vergleichsweise günstig angeboten wird. Den genauen Preis habe ich leider vergessen, ich habe aber für die 48 Stück ungefähr 20 € bezahlt.

DIY Gepunktete Bluse nähen Vara-Kreativa

Jetzt kann ich es jetzt kaum noch erwarten, dass es wärmer wird, so dass ich die Bluse tragen kann, da ich sehr zufrieden mit ihr bin, was ansonsten bei meiner selbstgenähten Kleidung eher nicht der Fall ist.
DIY nähen, DIY Kleidung, Gepunktete Bluse nähen, Vara-Kreativa

DIY nähen, DIY Kleidung, Gepunktete Bluse nähen, Vara-Kreativa
Ich bin sehr gespannt, was ihr zu meiner Bluse sagt, denn ich bin ja wie gesagt total überzeugt von ihr. Im Januar habe ich im Rahmen von #naehdirwas einen Longsleeve mit Aufschrift zum Motto „Kraftwörter“ genäht. Die Werke der anderen Teilnehmer findet ihr wie immer in dem Beitrag von mein Feenstaub unten verlinkt. Ich wünsche euch allen noch ein paar schöne Stunden Wochenende 😉

Bis bald,

Louisa

3 Kommentare

  1. […] Motto „Punkt, Punkt, Komma, Strich…“ genäht habe, schaut euch gerne mein DIY dazu […]

  2. Tabea sagt:

    Wow – dass du dich sowas ohne Schnittmuster traust. Ich hätte da schon Angst, wenn ich ein Schnittmuster besitze und der Stoff nicht mal richtig schön ist. Bei schönem Stoff wie deinem hätte ich nämlich auch noch Angst, ihn quasi zu versauen und nicht nur Lebenszeit zu verschwenden, wenn das Nähprojekt schief geht…

    Hach – so eigene Labels haben ja schon was… irgendwann gönne ich mir auch welche, wobei ich die mit fast 50ct pro Stück doch teuer finde…

    Vielleicht kannst du ja jetzt im WInter einfach noch was über die Bluse drüber ziehen? Wäre doch schade, sie noch so lange warten zu lassen…

    Liebe Grüße

    • Hey Tabea,
      ich bin was sowas angeht ziemlich risikofreudig :D. Ich nähe generell nicht gerne nach Anleitung und Schnittmuster, da ich es dann meistens doch irgendwann einfach so mache, wie ich es meine.
      Ja, du hast recht. Auch diese Labels sind nicht gerade günstig, aber ich habe leider nirgendwo günstigere gefunden. Und bei vielen Anbietern war die Mindestbestellanzahl bei Labels mit eigenem Logo bei 1000 oder so und dementsprechend natürlich auch der Preis.
      Mal sehen, ob ich was Schönes zum Überziehen finde 😉
      Liebe Grüße,
      Louisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.