Pappmaché Schale

DIY nähen T-Shirt Upcycling - Top blauT-Shirt Upcycling zum Top mit Flechtmuster
T-Shirt Upcycling zum Top mit Flechtmuster
29. Juli 2016
To-Do Liste basteln Bilderrahmen
To-Do Liste basteln – Bilderrahmen
8. August 2016

Pappmaché Schale

DIY Pappmaché Schale

Vor ein paar Tagen hat mich mal wieder das Bastelfieber gepackt und ich habe angefangen zu überlegen, was ich denn Sinnvolles machen könnte, da ich schon viel zu viel Deko habe. Ich bin schließlich zu dem Entschluss gekommen, dass eine neue Aufbewahrung für meine Nagellacke her muss, also habe ich mich für eine Schale aus Pappmaché entschieden.

Bis dato kannte ich Pappmaché nur mit einem Luftballon und richtigem Kleister, beides hatte ich nicht. Es mussten Alternativen her. Im Internet habe ich ein Rezept für Kleister aus Wasser und Mehl gefunden und anstelle eines Luftballons habe ich eine bereits vorhandene Plastikschale genommen.

DIY Pappmaché Schale

Anleitung für eine Pappmaché Schale

DIY Pappmaché Schale

Als erstes wird der Kleister angemischt, dafür habe ich ein Mischverhältnis von 1:1 aus Wasser und Mehl verwendet. Der Kleister muss solange gerührt werden, bis alle Klumpen verschwunden sind. In der Anleitung, die ich im Internet gefunden hatte, wurde kochendes Wasser verwendet. Ich habe kaltes genommen – das ging auch super.

DIY Pappmaché Schale

Anschließend habe ich meine Plastikschale mit Frischhaltefolie umwickelt, damit ich die Pappmaché Schale später davon gelöst bekomme.

Nun werden kleine Zeitungspapierstreifen mithilfe eines Pinsels und dem Kleister auf die Schale aufgetragen. Es sind sehr viele Schichten notwendig, damit die Pappmaché Schale am Ende stabil ist.

Ich habe irgendwann die Schale beiseite gestellt, damit sie trocknen kann. Als sie trocken war, musste ich feststellen, dass es noch zu wenig Schichten waren, also habe ich weiter gemacht, bis es genug waren. Nun muss die Schale wieder trocken, das hat bei mir fast zwei Tage gedauert.

DIY Pappmaché Schale

Im trockenen Zustand konnte ich die beiden Schalen ganz einfach voneinander lösen. Der Rand meiner Schale war natürlich keineswegs gerade, also habe ich mit Kreppband einen sauberen Rand abgeklebt und entlang des Bandes den überschüssigen Rand abgeschnitten.

DIY Pappmaché Schale

Dafür solltet ihr auf jeden Fall eine scharfe Schere verwenden. Ich musste am Ende mit einer Nagelschere die letzten Unregelmäßigkeiten entfernen.

Nun lässt sich die Pappmaché Schale nach Wunsch anmalen, in meinem Fall rot und schwarz gestreift. Zum Bemalen habe ich Acrylfarbe verwendet.

Weitere Möglichkeiten Pappmaché Schalen zu basteln findet ihr auf dem Blog Sinnesrausch.

Bis bald,

Louisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.