Review von Viraltag – ein Must-Have für Blogger?

Aus Schrägbändern gewebtes Täschchen
DIY: Aus Schrägbändern gewebtes Täschchen
15. September 2016
DIY nähen Türstopperkatze
DIY Geschenke: Türstopperkatze nähen
3. Oktober 2016

Review von Viraltag – ein Must-Have für Blogger?

Review von Viraltag Vara-Kreativa

Ich habe mich in den letzten Wochen und Monaten intensiv damit beschäftigt, wie man mehr Leser für den eigenen Blog gewinnen kann. Besonders geholfen hat mir dabei ein Beitrag der Bloggerin Caroline von Madmoisell zum Thema Pinterest. Über einen Kommentar bin ich dann zu einem Beitrag  von Pretty Nice gelangt, auf dem Viraltag* vorgestellt wird. Viraltag ist ein Tool, mit dessen Hilfe man Inhalte auf Social Media Portalen planen kann. Ich nutze es um meine Pins auf Pinterest zu posten und schreibe euch heute eine Review von Viraltag, damit ihr entscheiden könnt, ob es auch etwas für euch ist.

Vor Viraltag habe ich Board Booster genutzt, wollte aber bevor ich mich dazu entscheide es zu kaufen noch andere Tools ausprobieren. Sowohl Viraltag als auch Board Booster sind auf Englisch.

Was kann ich bis jetzt zu Viraltag sagen?

Es war für mich überhaupt kein Problem mein Pinterest Profil mit Viraltag zu verbinden, allerdings hatte ich mit dem Planen meiner Pins zunächst Probleme. Man kann entweder Bilder hochladen und diese dann pinnen, oder sich alle Bilder einer Seite anzeigen lassen und dann die gewünschten auswählen. Ersteres kommt für mich eher nicht infrage, da ich bei Pinterest hauptsächlich fremde Pins repinne.

Dafür muss man unten links unter Einstellungen – Extensions sich zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden, um Bilder zu teilen. Beide Optionen funktionieren leider nicht mit Mozilla Firefox, welches ich benutze sondern soweit ich weiß nur mit Google Chrome. Ale habe ich mir Chrome heruntergeladen und benutze nun diesen Browser für Viraltag. Das ist auch nicht weiter schlimm, aber ich hätte lieber Mozilla Firefox verwendet.

Alles doof an Viraltag? Absolut nicht!

Review von Viraltag Vara-Kreativa

Nachdem ich fast nur Negatives geschrieben habe, komme ich mal zu dem Positiven, denn davon gibt es um einiges mehr. Nachdem ich mich in dem Programm gut zurecht finde, geht das Planen von Pins sehr schnell und einfach. Ich pinne jetzt immer meine Pins für die kommende Woche auf einer geheimen Pinnwand, wähle sie mit Viraltag aus und plane sie für die gewünschten Tage und Uhrzeiten. Besonders gut gefällt mir, dass man bei Viraltag Pins als so genannten „Evergreen Content“ markieren kann. Dieser wird immer dann gepostet, wenn eine leere Spalte in dem eigenen Posting-Zeitplan ist, welchen man bei Viraltag einstellen kann.

Außerdem wird einem genau angezeigt, welche Pins an welchem Tag gepinnt werden, dies ist für mich ein großer Vorteil gegenüber Board Booster. Denn bei Board Booster werden pro Tag x Pins von einem geheimen Board auf ein damit verbundenen öffentlichen Board gepinnt und man hat kaum Einfluss darauf, was an welchem Tag gepinnt wird. Außerdem kann man keine einzelnen Pins für einen bestimmen Tag bei Board Booster planen. All das ist bei Viraltag problemlos möglich.

Desweiteren bietet Viraltag einen Bericht über die Besucher deiner Webseite und zeigt dir, von welchem Social Media Portal sie stammen. Besonders hilfreich finde ich außerdem eine Grafik, auf der dir anzeigt wird, welche Uhrzeiten für dich besonders geeignet sind zum posten basierend auf dem Traffic von deinen Sozialen Netzwerken.

Ihr bekommt Viraltag für 2 Wochen kostenlos. Als Blogger bekommt man sogar ein halbes Jahr umsonst, sofern man eine Review von Viraltag schreibt. Auch wenn ich für diesen Beitrag Viraltag ein halbes Jahr umsonst bekomme, ist das alles meine ehrliche Meinung. Ansonsten hätte ich die negativen Punkte weggelassen 😉 . Nach den 6 Monaten bezahlt man als Blogger 12 US-Dollar pro Monat.

Bringt Viraltag was?

Am letzten Tag an dem ich Board Booster genutzt habe, hatte ich 43000 Aufrufe meiner Pins auf Pinterest. Danach habe ich eine Woche kein Scheduling Tool verwendet, da mir nicht aufgefallen ist, dass meine kostenlose Testversion von Board Booster abgelaufen war. Nach der einen Woche hatten meine Pins nur noch 2000 Aufrufe. Die Anzahl meiner Aufrufe hat sich also innerhalb einer Woche ohne Scheduling Tool halbiert! An diesem Diagramm wird deutlich, wie viel mehr Aufrufe ich in den letzten Wochen dank Viraltag hatte:

Review von Viraltag Pinterest Analytics

Es werden 3 Wochen dargestellt, die erste Woche habe ich kein Scheduling Tool genutzt – es wird deutlich, dass die Aufrufe in dieser Woche immer weniger wurden. Der rote Strick markiert den letzten Tag ohne die Nutzung von Viraltag. In den fast 2 Wochen, die ich Viraltag nun nutze, sind die Aufrufe meiner Pins wieder angestiegen. Da ich bereits vor Viraltag Board Booster genutzt habe, ist bei mir keine riesige Veränderung zu sehen. Lisa von Pretty Nice hat daher sichtbarere Erfolge erzielt.

Mein Fazit zu Viraltag

Regelmäßiges pinnen ist ein Muss, wenn man über Pinterst Traffic für seinen Blog bekommen möchte. An diesem Punkt möchte ich euch auch noch mal den Beitrag von Madmoisell ans Herz legen. Der hat mir wirklich sehr weitergeholfen! Tägliches Pinnen in dieser Masse ist ohne ein Scheduling Tool einfach unmöglich. Viraltag ist ein tolles Tool um Pins im Voraus zu planen und ist nach kurzer Eingewöhnungszeit leicht zu nutzen. Ich ziehe Viraltag eindeutig Board Booster vor und kann es euch mit gutem Gewissen empfehlen, also ja, Viraltag ist meiner Meinung nach ein Must-Have für Blogger!

Ich hoffe, meine Review von Viraltag war hilfreich für euch! Nutzt ihr andere Scheduling Tools? Schreibt mir gerne eure Erfahrungen und Empfehlungen in die Kommentare.

Bis bald,

Louisa

* Affiliate link: Wenn du über diesen Link Nutzer von Viraltag wirst, bekomme ich eine Provision. Du bekommst von Viraltag ein Guthaben im Wert von 15 US-Dollar geschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.