Ausgefallenes geflochtenes Armband – ein Freundschaftsarmband für dich und deine beste Freundin?

DIY Longsleeve mit Aufschrift Vara-Kreativa
#naehdirwas DIY Longsleeve mit Aufschrift
15. Januar 2017
Geflochtenes Armband Zusatz Vara-Kreativa
Ausgefallenes geflochtenes Armband – ein Freundschaftsarmband für dich und deine beste Freundin? (Zusatz)
9. Februar 2017

Ausgefallenes geflochtenes Armband – ein Freundschaftsarmband für dich und deine beste Freundin?

Geflochtenes Armband Vara-Kreativa

Als ich ein Kind war hat mir eine schwedische Freundin meiner Mutter dieses geflochtenes Armband in einem Urlaub gezeigt. Anschließend habe ich quasi mit der Massenproduktion gestartet und dann viele Jahre keine mehr gemacht. Momentan gefallen mir Leder- und Stoffarmbänder jedoch sehr gut und beim Überlegen, was für eins ich mir machen könnte, ist mir diese Anleitung wieder eingefallen. Ich hatte erst etwas Angst, dass ich vergessen habe wie es geht, aber nach kurzem Überlegen ist es mir wieder eingefallen. Da mir diese Armbänder aufgrund ihrer ungewöhnlichen „Flechtart“ sehr gut gefallen, wollte ich sie gerne mit euch teilen.

Ich bin jetzt zum Glück mit meinen Vorabiturklausuren durch und habe Zeit diesen Beitrag zu schreiben. Die Fotos habe ich schon vor zwei Wochen gemacht, aber ich bin einfach nicht zum Schreiben gekommen. Ich genieße jetzt die kurze, relativ entspannte Zeit bevor im März meine Abiturprüfungen beginnen. Schreibt noch wer von euch dieses Jahr Abi? In zwei Wochen werde ich auch endlich 18! Darauf freue ich mich schon total.

Geflochtenes Armband Vara-Kreativa

Vara-Kreativa

Anleitung für ein geflochtenes ArmbandGeflochtenes Armband Vara-Kreativa

1. Zunächst sucht ihr euch drei Wollfarben aus und schneidet von jeder Farbe zwei Fäden ab, so dass sie jeweils eine Länge von ungefähr 1,20 m haben. Es empfiehlt sich dünne Wolle, welche nicht fusselig ist zu wählen. Ich habe Perlgarn genommen. Baumwolle sollte aber auch gut gehen.

2. Anschließend legt ihr beide Enden aller Fäden zusammen und macht einen Knoten. Ein zweiter Knoten kommt einige Zentimeter dahinter. Die Schlaufe zwischen den beiden Knoten ist dafür gedacht, dass ich die Bänder damit irgendwo festmachen könnt. Dafür eignet sich ein Schrankknauf, Haken oder auch der große Zeh 😉

3. Nun hakt ihr eure letzten drei Finger wie in Bild 3 in die Schlaufen ein. Achtet darauf, dass sie beim Knoten einigermaßen ordentlich liegen und bedenkt, dass die Anordnung der Farben für das Muster ausschlaggebend ist. Auf die Muster gehe ich am Ende genauer ein.

4. Der linke Zeigefinger taucht jetzt von oben in die zweite Schlaufe an der rechten Hand ein, …Geflochtenes Armband Vara-Kreativa

5. … hakt dort von oben die dritte Schlaufe der rechten Hand ein und zieht sie durch die zweite Schlaufe der rechten Hand. Der graue Faden wird also durch den braunen gezogen und wechselt vom rechten kleinen Finger zum linken Zeigefinger. Nach dem Durchziehen müssen beide Hände einmal von einander weg gezogen werden, damit das Armband fest wird.

6. Nun taucht der rechte Zeigefinger von oben in die dritte Schlaufe der linken Hand, …

7. … hakt dort den vierten Faden ein und zieht ihn durch und die Hände auseinander.

8. Jetzt sind an jeder Hand wieder drei Schlaufen und die Schlaufen an der linken Hand müssen alle einen Finger nach links wandern, damit der Zeigefinger wieder frei ist.

9. Die Schritte 4-8 werden nun so lange wiederholt, bis das Armband die gewünschte Länge erreicht hat.

 

Geflochtenes Armband Vara-Kreativa

Vara-Kreativa

Wie bereits erwähnt gehe ich jetzt noch auf die Muster ein. Ihr könnt euch natürlich einfach überraschen lassen – wenn ihr das nicht wollt habe ich eine kleine Übersicht für euch. In dieser Übersicht zeige ich euch die Fadenanordnung für drei verschiedene Muster. Die Übersicht gibt es für meine Newsletterabonnenten in meiner Schatzkiste. So könnte dein geflochtenes Armband auch aussehen:

Geflochtenes Armband Vara-Kreativa

Vara-Kreativa

Wenn du meinen Newsletter noch nicht erhältst und Zugang zu exklusiven Inhalten bekommen willst, dann melde dich hier an:

DIY Newsletter

* indicates required


Wenn du dir nun noch mehr Schmuck selber machen willst, empfehle ich dir die DIY Traumfängerkette.

Ich wünsche euch eine schöne restliche Woche und allen, die auch bald Abi schreiben, noch eine entspannte Zeit!

Bis bald,

Louisa

3 Kommentare

  1. Tabea sagt:

    Ich habe vor ca. einem Jahrzehnt mal auf einem Fest gelernt, Freundschaftsarmbänder auf eine bestimmte Art zu knüpfen. Darauf folgte eine Phase, in der ich Unmengen machte und am Arm trug, dann verschwanden sie langsam aus meinem Leben, in der 9. Klasse machte ich noch mal drei als Freundschaftsarmbänder für meine neuen Freundinnen – und dann sind die Bänder bis jetzt aus meinem Leben verschwunden. Vielleicht sollte ich aber mal testen, ob ich es noch kann 😉

    Deine Bänder sehen aber auch cool aus – vielleicht wage ich mich da mal dran. Ich denke, wenn man das ein paar mal gemacht hat, dann geht es ganz leicht, stimmt’s?

    Abi habe ich ja schon letztes Jahr gemacht – und war damals total erleichtert, als es vorbei war 😉 Aber Stress habe ich mir mit dem Lernen trotzdem kaum gemacht, es ging auch so 🙂

    Liebe Grüße

    • Hey,

      erstmal danke für deinen langen Kommentar 🙂 Ich hab eigentlich schon seit Ewigkeiten immer irgendein Band am Arm. Ich mag es total gerne die dann so lange zu tragen, bis sie abfallen. Dadurch dass ich momentan kaum noch Armbänder aus Silber trage, hat sich das ganze noch verstärkt. Mir gefällt an solchen Armbändern so gut, dass man sie fast nie abmachen muss.

      Diese Armbänder sind auf jeden Fall echt nicht schwer, also probier dich ruhig dran 😉 Und ja, nach ein paar hat man den Dreh raus und sie sind schnell fertig.

      Ich freue mich auch schon total darauf wenn ich durch bin und vor allem auch auf den März, wenn ich nicht mehr zur Schule gehen muss 😀

      Alles Liebe,
      Louisa

      • Tabea sagt:

        Wenn ich so ein Band habe, was nicht drückt, dann bleibt das bei mir auch Tag und Nacht am Arm. Und gerade im Sommer mag ich es einfach, wenn mein Handgelenk nicht so „nackt“ ist.

        Ich musste damals bis Mitte Mai zum Unterricht – aber die Zeit danach war echt wundervoll 🙂

        Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.